E-Mail an Dr. Trödhan

HOME

DAS ZENTRUM STELLT SICH VOR

DIE ORDINATION ZUM WOHLFÜHLEN

ANMELDUNG/
HEILKOSTEN

SO ERREICHEN SIE UNS

WEBSHOP

ZUR PERSON DR.DR. TRÖDHAN

DAS LEISTUNGSANGEBOT IHRES ZENTRUMS

Unsichtbare Zahnspangen

Kosmetische Gesichtschirurgie

Zahnimplantate

Parodontose

Mundhygiene

Fix zementierter Zahnersatz

Abnehmbare Prothetik

Vollnarkose

Laser-
anwendungen

Zahnchirurgie

Kinderzahnheil-
kunde

Behandlung bei Zähneknirschen

Zahnfüllungen

Zahnaufhellung (Bleaching)

Bioresonanz -
Naturheilkunde

Zahnschmuck

ZAHNIMPLANTATE - KNOCHENVERMEHRUNGSOPERATION
KIEFERKNOCHENVERBREITERUNG MIT ULTRASCHALL

 

Kieferknochenverbreiterung mit Ultraschall:

Wenn der zahntragende Teil des Kieferknochens zwar ausreichend HOCH aber zu SCHMAL ist, wird in dem entsprechenden Kieferabschnitt der schmale Kieferknochen mit Ultraschall vertikal in zwei Teile getrennt, die anschliessend ebenfalls mit Ultraschall zu einer senkrechten Knochenspalte von 4-6 Millimetern aufgedehnt werden. Die Spalte wird mit Kunstknochen aufgefüllt und in den meisten Fällen können die Zahnimplantate gleichzeitig eingesetzt werden.

Das Verfahren selbst hat bereits eine sehr lange Tradition jedoch waren bisher die Instrumente für eine hochpräzise, schmerz- und nahezu schwellungsfreie Durchführung nicht verfügbar.

Unsere Forschungsgruppe TKW-Research-Group (Troedhan-Kurrek-Wainwright) hat nun erstmals neue ultraschallchirurgische Instrumente entwickelt mit denen dieses Verfahren in bisher unerreichbarer Präzision auch in extremen Fällen durchgeführt werden kann.

Das TKW-Crest-Splitting-Verfahren ist wie der "INTRALIFT" nahezu wundfrei und der zu schmale Kieferknochen wird ohne jeden Gewebsverlust mit Ultraschall völlig schmerzlos geteilt.

Dieser kleine künstliche "Bruch" wird nun - wie bei jedem Knochenbruch im Körper - vom Körper in Form von solidem Knochen ausgeheilt bzw. kann mit synthetischem Knochen ("easygraft") in seiner Härte und Dauerhaftigkeit sogar noch verbessert werden..

Die Abheilzeit bis zur "Inbetriebnahme" der eingesetzten Zahnimplantate beträgt im Unterkiefer 3-5 Monate, im Oberkiefer 4-6 Monate.

Die postoperative Belastung und Schmerzen werden von den meisten Patienten als sehr gering bis Null beschrieben, Schwellungen treten nur in sehr geringem Mass auf.

 

  Zahnimplantat Crest Split Knochenaufbau für Implantat

Zahnimplantat Crest Split Knochenaufbau für Zahnimplantat

Zahnimplantat Crest Split Knochenaufbau für Implantate  Zahnimplantat Crest Split Knochenaufbau für Implantate  Zahnimplantate  Knochen breiter machen für Implantat

 Zahnimplantat  Knochenaufbau breiter machen für Implantat Implantat Crest Split Knochenaufbau für Zahnimplantate

 

neue Homepage: www. kieferchirurgie.at

 zum Seitenanfang

weiter zu:  BILDGALERIE - KRONEN, BRÜCKEN, PROTHESEN
weiter zu:  BILDGALERIE - WEITERE BEISPIELE
weiter zu:  ZAHNIMPLANTATE - OPERATION IM UNTERKIEFER (schematisch)
weiter zu:  ZAHNIMPLANTATE - OPERATION IM OBERKIEFER (Echt-OP)
weiter zu:  ZAHNIMPLANTATE - SOFORT BELASTBARE ZAHNIMPLANTATE
weiter zu:  ZAHNIMPLANTATE - BRÜCKEN UND PROTHESEN

weiter zu:  SINUSLIFT MIT DEM INTRALIFT VERFAHREN

zurück zu:  ZAHNIMPLANTATE - ÜBERSICHT
zurück zu:  DAS LEISTUNGSANGEBOT IHRES ZENTRUMS
zurück zu:  WILLKOMMEN (Startseite)

Noch Fragen?
Schicken Sie uns ein e-mail: troed@aon.at