E-Mail an Dr. Trödhan

HOME

DAS ZENTRUM STELLT SICH VOR

DIE ORDINATION ZUM WOHLFÜHLEN

ANMELDUNG/
HEILKOSTEN

SO ERREICHEN SIE UNS

WEBSHOP

ZUR PERSON DR.DR. TRÖDHAN

DAS LEISTUNGSANGEBOT IHRES ZENTRUMS

Unsichtbare Zahnspangen

Kosmetische Gesichtschirurgie

Zahnimplantate

Parodontose

Mundhygiene

Fix zementierter Zahnersatz

Abnehmbare Prothetik

Vollnarkose

Laser-
anwendungen

Zahnchirurgie

Kinderzahnheil-
kunde

Behandlung bei Zähneknirschen

Zahnfüllungen

Zahnaufhellung (Bleaching)

Bioresonanz -
Naturheilkunde

Zahnschmuck

ZAHNBEHANDLUNG UND KIEFEROPERATIONEN IM DÄMMERSCHLAF UND VOLLNARKOSE

SEHR GEEHRTE BESUCHERIN! SEHR GEEHRTER BESUCHER!

 
Durch die rasante Entwicklung des Faches Anästhesie und Intensivmedizin sind Narkosen/Vollnarkosen/"Dämmerschlaf" heutzutage bei Einhaltung der vorgeschriebenen Voruntersuchungen sicher. Bereits 1994 waren wir Pioniere in der Zahnbehandlung in Vollnarkose und konnten so mit herausragenden Anästhesisten die zuverlässigsten Narkoseprotokolle entwickeln, die nunmehr österreichweit eingesetzt werden.

Deshalb können wir unseren Patientinnen und Patienten einen besonderen Service anbieten: sämtliche Zahnbehandlungen - von der einfachen Füllung bis hin zu komplexen Implantat- und Brückenversorgungen - können im Zentrum in Vollnarkose durchgeführt werden. Sie schlafen ein und wenn Sie wieder aufwachen ist alles erledigt (technische Versorgungen wie Krone/Brücken werden - diese müssen ja erst in der Zahntechnik angefertigt werden - eine Woche später eingesetzt).

Wenn Sie eine Krankenzusatzversicherung (KEINE spezielle ZAHNzusatzversicherung notwendig!) besitzen, können sämtliche kieferchirurgischen Eingriffe (Weisheitszähne, Wurzelspitzenresektionen, Knochenvermehrungsoperationen, Parodontose-Operationen, Zahnimplantationen, Nasen-Operationen etc.) in der Privatklinik Josefstadt/Confraternität ebenfalls in Vollnarkose durchgeführt werden. (Die Krankenzusatzversicherung bezahlt nur chirurgische Leistungen jedoch keine Zahnsanierungen, Zahnkronen oder Brücken etc.!)

Die gesetzlichen Krankenkassen dagegen bezahlen Zahnbehandlungen in Voll-Narkose in keinem Fall da laut Satzungen der Krankenkassen eine Behandlung mit "Spritze" ausreichend ist.

 
Voraussetzung zur Durchführung der Narkose bei ERWACHSENEN sind IMMER:

  • ein Lungenröntgen
  • ein Elektrokardiogramm (EKG)
  • komplette Blutbefunde (Blutbild, Gerinnung, großes Blutlabor, Schilddrüsenwerte)
  • eine interne Freigabe für eine Vollnarkose durch Ihren Hausarzt oder Internisten
  • keine Erkrankung an Schnupfen, Grippe, Husten etc. Nach diesen Erkrankungen sollte mindestens zwei Wochen bis nach der Genesung mit der Narkose zugewartet werden!
  • Die Befunde sollten nach Möglichkeit nicht älter als 14 Tage sein. Wenn Sie an keiner chronischen Erkrankung leiden (Herzerkrankungen, Lungenkrankheiten, Blut- oder Lebererkrankungen, Schilddrüsenkrankheiten etc.) können die Befunde bis zu vier Monate alt sein wenn Sie zwischenzeitlich nicht erkrankt waren. Wenn Sie an einer der oben angeführten chronischen Erkrankung leiden dürfen die Befunde dagegen nicht älter als 2-3 Tage sein!

Wenn Sie eine Krankenzusatzversicherung besitzen können alle erforderlichen Untersuchungen und die Freigabe am Tag der Operation in der Privatklinik Josefstadt/Confraternität durchgeführt werden.

 
Voraussetzung zur Durchführung der Narkose bei KINDERN sind IMMER:

  •  Freigabe für Vollnarkose durch den Kinderarzt
  • bei Vorliegen von angeborenen oder erworbenen Erkrankungen eine komplette Befundsammlung und eine Freigabe durch den behandelnden Spezialisten
  • absolute Freiheit von Schnupfen, Husten, grippale Infekte, Magen- Darminfektionen etc.

DER KLEINSTE HUSTEN BEI KINDERN AM TAG DER NARKOSE VERVIELFACHT DAS NARKOSERISIKO ENORM ! DAS VERSCHWEIGEN VON INFEKT-ANZEICHEN BEI KINDERN DURCH DIE ELTERN GEGENÜBER DEM ANÄSTHESISTEN GEFÄHRDET EINE KOMPLIKATIONSLOSE NARKOSE!

 
Für ERWACHSENE und KINDER gilt gleichermaßen:

 
Vor jeder Narkose muß die betreffende Person mindestens 8 Stunden nüchtern sein! Es darf 8 Stunden vor der Narkose nicht einmal ein Schluck Wasser getrunken werden, es sei denn der Anästhesist gestattet einen Schluck zur Einnahme der Beruhigungstablette vor der Narkose. In seltenen Fällen tritt beim Aufwachen aus der Narkose Übelkeit auf die zum Erbrechen führen kann, wenn noch Nahrung oder Flüssigkeit im Magen ist. Da der Schluckreflex nach der Narkose nur schwach ist, könnte daher Magensaft durch Einatmen in die Lunge gelangen, was zu schweren Lungenschädigungen führen kann.

Bei ambulanten Narkosen muss in jedem Fall eine Begleitperson zum Transport nach Hause anwesend sein. Das eigenständige Lenken eines Kraftfahrzeuges aber auch die selbständige Heimfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist NICHT MÖGLICH und wird auch nicht gestattet.

Wenn alle oben angeführten Voraussetzungen erfüllt sind, können Sie unbesorgt einschlafen, unter Umständen schöne Träume genießen und nach dem Aufwachen komplett zahnsaniert nach Hause begleitet werden.

Die Narkosekosten richten sich nach der Narkoselänge und betragen zwischen 90.- € (20 Minuten Narkose) und 980.- € (4 Stunden Narkose oder länger) incl. aller notwendigen Narkosemedikamente und - gase und Monitoring-Geräte.

 


Für weitere Fragen zur Vollnarkose steht Ihnen Ihr Anästhesist Dr. Georg Kostyrka (0676/4143971 ) gerne zur Verfügung.

 zum Seitenanfang

zurück zu:  DAS LEISTUNGSANGEBOT IHRES ZENTRUMS
zurück zu:  WILLKOMMEN (Startseite)

Zahnbehandlung in Vollnarkose, Narkose und Dämmerschlaf, Lachgasnarkose

Vollnarkosen gelten bei Einhaltung  aller Vorkehrungen heutzutage als sehr sicher

zahnbehandlung kieferoperation zahnimplantate in narkose vollnarkose dämmerschlaf

1994 - 2014: 20 Jahre erfolgreich als Pioniere der Zahnbehandlung in Narkose 

Zahnbehandlung in Vollnarkose, Narkose und Dämmerschlaf, Lachgas Narkose

Die oft beworbene Methode des Dämmerschlafes ist bei Zahnsanierungen oder Kieferoperationen sehr gefährlich, da Fremdkörper in die Lungen gelangen können. Bestehen Sie daher immer auf einer professionellen Vollnarkose !

Zahnbehandlung unter Vollnarkose, Narkose und Dämmerschlaf, Lachgas Narkose

Die Tiefe der Narkose wird bei uns mit Kopfelektroden überwacht um die optimale Narkose für Sie zu gewährleisten.

Zahnbehandlung unter Vollnarkose, Narkose und Dämmerschlaf, Lachgasnarkose

Besonders Kindern mit hohem Zahn-Sanierungsaufwand erspart die Vollnarkose das traumatisierende Erlebnis häufiger Zahnarztbesuche

 neue Homepage: www.kieferchirurgie.at

Zahn Kiefer und Gesichts Operationen in Vollnarkose, Narkose

Weisse Zahnfüllungen in Vollnarkose, Narkose und Lachgas Betäubung

Implantat und Zahnimplantat in Vollnarkose, Narkose, Dämmerschlaf und Lachgas Betäubung

Implantate, Intralift, Sinuslift und Knochenaufbau in Narkose und Vollnarkose

 

 

 
 

INHALT / SITEMAP:

 HOME
 DAS ZENTRUM STELLT SICH VOR
 DIE ORDINATION ZUM WOHLFÜHLEN
 ANMELDUNG
 SO ERREICHEN SIE UNS

LAGEPLAN IHRES ZENTRUMS

 WEBSHOP
 NEWS
 ZUR PERSON DR. TRÖDHAN
 DAS LEISTUNGSANGEBOT IHRES ZENTRUMS

NEU: UNSICHTBARE ZAHNSPANGEN
Die computergeplante Behandlungssimulation
Fallbeispiele Unsichtbare Zahnspange
KOSMETISCHE GESICHTSCHIRURGIE
ZAHNIMPLANTATE

Bildgalerie - Kronen, Brücken, Prothesen
Bildgalerie - weitere Beispiele
Zahnimplantate - Knochenvermehrung
Zahnimplantate - Operation im Unterkiefer
Zahnimplantate - Operation im Oberkiefer
Sofort belastbare Zahnimplantate
Zahnimplantate - Brücken und Prothesen

PARODONTOSE

Die Entstehung der Parodontose
Die Parodontose operation
Lokal begrenzte Paro-OP
Deep-Scaling

MUNDHYGIENE

Ablauf der BriteSmile-Behandlung

FIX ZEMENTIERTER ZAHNERSATZ
ABNEHMBARE PROTHETIK
VOLLNARKOSE
LASERANWENDUNGEN
ZAHNCHIRURGIE

Die Wurzelspitzenresektion an einem oberen Scheidezahn
Wurzelspitzenresektion und Zystenoperation mit Knochenaufbau an einem rechten unteren Backenzahn

KINDERZAHNHEILKUNDE
BEHANDLUNG BEI ZÄHNEKNIRSCHEN
ZAHNFÜLLUNGEN
ZAHNAUFHELLUNG (BLEACHING)
BIORESONANZ - NATURHEILKUNDE
ZAHNSCHMUCK