Gesundes Zahnfleisch

Die neue Volksseuche "Parodontitis" schädigt den ganzen Körper

parodontose parodontitis mundhygiene vorbeugung

Vorbeugen ist besser als Heilen! Aus diesem Grund ermittelt Prof. Trödhan Ihr individuelles Parodontose-Risiko, und Fr. Mirela Kecanovic (diplomierte ZPAss von Prof. Trödhan) führt danach individuell auf Sie abgestimmte Prophylaxe-Behandlungen durch. Frau Kecanovic findet mit ihrer langjährigen Erfahrung und Expertise als diplomierte ZPAss jeden noch so versteckten Winkel, wo die Plaque ihr zerstörerisches Werk beginnt und sorgt für gesundes Zahnfleisch. Auch die Neu-Erkrankung an Parodontose nach einer erfolgreichen Parodontitis-Behandlung kann nur mit einer konsequenten selbstständigen Mundhygiene und professionellen Begleitbehandlung (regelmässige professionelle Mundhygiene-Sitzungen) verhindert werden. Denken Sie stets daran: Parodontitis ist eine Infektionserkrankung und kann wie jeder Schnupfen jederzeit wiederkehren.

Ultraschall und Laser haben die Parodontose-Operationen abgelöst

Wenn durch eine chronische Zahnfleischentzündung die Schutzbarriere zum Kieferknochen bereits teilweise durchbrochen ist (blutende Zahnfleischtaschen), müssen Entzündungsgewebe, Bakterien und Zahnstein unter dem Zahnfleisch mit Ultraschall oder Laser entfernt werden. Diese Methode nennt man Ultraschall-Deep Scaling. Sie kommt zum Einsatz, wenn die Zahnfleischtaschen tiefer als 4mm sind und bereits den Kieferknochen aufgelöst haben. Selbstverständlich wird diese Parodontitisbehandlung (Ultraschall-Deep Scaling) von dipl. ZPAss Mirela Kecanovic schmerzlos mit den modernsten Ultraschallgeräten durchgeführt. Nur mehr in seltenen Fällen und auch dann nur bei einzelnen Zähnen muss mitunter doch eine Parodontose-Operation mit Kieferknochenaufbau durchgeführt werden, wenn durch die bakterielle Infektion bereits zu viel Kieferknochen vernichtet wurde.

Bei besonders tiefen Knochentaschen (ab 5 mm) wird zusätzlich ein Chlorhexidin-Plättchen ("Periochip") eingelegt, das die Neuinfektion unmittelbar nach der Behandlung verhindert.

Besonders Zahnimplantate müssen regelmässig professionell gereinigt werden

Da Zahnimplantate für die bessere Verankerung im Kieferknochen eine raue Oberfläche besitzen, sind sie in noch grösserem Ausmass als natürliche Zähne empfänglich für Infektionen mit krankmachenden Bakterien. Daher sollten Implantat-Träger 3-4 jährlich eine Prophylaxe-Behandlung (Mundhygiene) durchführen und den Parodontalzustand der benachbarten Zähne untersuchen und gegebenenfalls behandeln lassen.




Mundhygiene - Zahnaufhellung

mundhygiene mit ultraschall und laser

Mundhygiene

Ihr Zentrum für Gesichtsästhetik bietet Ihnen umfangreiche und individuell abgestimmte Programme zur Vorbeugung von Zahnfleisch - Erkrankungen und Verbesserung der Zahnästhetik am letzten Stand der modernen Zahnheilkunde an. Regelmässige professionelle Mundhygiene-Behandlungen schenken Ihnen ein gesundes und strahlendes Lächeln.

zahnaufhellung home bleaching

Zahnaufhellung "Home-Bleaching"

Die Zahnaufhellung mit indviduell vom Zahntechnik-Meister angefertigten Aufhellungs - Schienen hat den Vorteil, dass Sie die Aufhellungsbehandlungen regelmässig ohne hohen Kostenaufwand wiederholen können (Sie müssen nur das Aufhellungsmittel nachkaufen). Zusätzlich dienen die Schienen auch als Träger für regelmässige Zahnfluoridierungen.

zahnaufhellung in office bleaching

Zahnaufhellung in einer Stunde

Die derzeit effektivste Zahnaufhellungsmethode ist das "bleaching" mit Laser, das nur in der Ordination durchgeführt werden kann: damit erzielt man das bestmögliche Aufhellungsergebnis. Bedenken Sie jedoch, dass Genussmittel (Tee, Kaffee, Rotwein, Fruchtsäfte, Rauchen etc.) die Zähne mit der Zeit wieder verfärben werden.